[WestG] [AKT] X. Lieferung "Westfälischer Städteatlas" erschienen

Alexander Schmidt Alexander.Schmidt at lwl.org
Mi Mai 13 09:32:25 CEST 2009


Von: "Christine D. Schmidt" <cdschmidt at uni-muenster.de>
Datum: 08.05.2009, 14:49 


AKTUELL

X. Lieferung "Westfälischer Städteatlas" erschienen.

Seit Anfang Mai 2009 liegt die X. Lieferung des Westfälischen 
Städteatlas vor. Die von Dr. Cornelia Kneppe und Dr. Mechthild 
Siekmann herausgegebene Lieferung beinhaltet die Städte Ahaus, 
Borgholz, Gelsenkirchen, Nienborg und Rüthen.

Das Blatt Gelsenkirchen kartographiert erstmals die 
Wandlungsprozesse des 19. und 20. Jahrhunderts, so dass die 
städtebaulichen, wirtschaftlichen und soziokulturellen 
Auswirkungen von Industrialisierung und Deindustrialisierung 
detailreich nachvollzogen werden können. Damit werden 
exemplarisch anhand von vier Zeitschnitten: 1890, 1930, 1960, 
2003 neben quantitativen auch qualitative Entwicklungen der 
Urbanisierung aufgezeigt.

Der Westfälische Städteatlas ist Teil eines gesamteuropäischen 
Vorhabens der Internationalen Kommission für Städtegeschichte. 
Veröffentlicht wird er durch die Historische Kommission für 
Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Institut für vergleichende 
Städtegeschichte.

Auf der Grundlage gemeinsamer Kriterien ist es das Ziel dieses 
Atlaswerkes, sämtliche Städte des heutigen Westfalens 
(Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold, Münster) vollständig zu 
erfassen. Bisher sind 79 Städte erschienen. Dies geschieht 
durch eine Kombination von bislang unveröffentlichten Quellen, 
historischen, aktuellen und thematischen Karten und einer 
wissenschaftlichen Aufarbeitung der Stadtgeschichte auf der 
Grundlage des neuesten Forschungstandes.

Jede Stadtmappe enthält eine Reihe bisher unveröffentlichter, 
neu gezeichneter Karten: In erster Linie handelt sich dabei um 
die Urkatasterkarte der Stadt (1:2500), eine zeitgleiche 
historische Karte ihres Umlands (1:25000) und eine moderne 
Stadtkarte (1:5000). Um ein dreidimensionales Bild der Stadt zu 
vermitteln, wird das Kartenmaterial durch alte Stadtansichten, 
Pläne und Luftbilder ergänzt.

Zu diesem Materialkanon gehört eine zusammenfassende 
Darstellung der Stadtgeschichte. Neben der verfassungs-, 
sozial- und wirtschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Stadt 
bis in die jüngste Vergangenheit wird darin vor allem das 
räumliche Wachstum der Stadt rekonstruiert, dessen Phasen auch 
in einer besonderen Karte farbig dargestellt werden. Das 
Textheft wird durch Kartenausschnitte, Zeichnungen und Fotos 
illustriert.

Da der Atlas die Zusammenschau geschichtlicher Entwicklungen 
mit räumlichen Strukturen ermöglicht, ist er für 
unterschiedliche Benutzerkreise ein unverzichtbares 
Standardwerk: Städtische Archäologen und Denkmalpfleger, aber 
auch Archive, Planungs- und Vermessungsämter erhalten in ihm 
einen bequemen Zugang zu den für ihre Arbeit relevanten 
Informationen.

Der Westfälische Städteatlas wird ferner als Hilfsmittel im 
Geographie-, Geschichts- und Sachkundeunterricht in Schule, 
Hochschule und Erwachsenenbildung eingesetzt. Die Historischen 
Stadtatlanten sind in Stadtmappen für jede Stadt einzeln 
erhältlich und eröffnen dem Bürger einer jeden Stadt, sich mit 
der Geschichte seines Wohnplatzes von der ersten Besiedlung bis 
zur Neuzeit eingehend zu beschäftigen.

Die einzelnen Stadtmappen werden in Veranstaltungen vor Ort 
zeitnah präsentiert. Die genauen Termine werden noch bekannt 
gegeben.


INFO

Historische Kommission für Westfalen
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Freiherr-vom-Stein-Platz 1
48133 Münster
Tel.: 0251 591-01
Fax: 0251 591-3300
E-Mail: lwl at lwl.org 
URL: www.lwl.org 


Institut für vergleichende Städtegeschichte
an der Universität Münster
Königsstr. 46
48143 Münster
Tel.: 0251 83-275-12
Fax: 0251 83-275-35
E-Mail: istg at uni-muenster.de 
URL: www.uni-muenster.de/Staedtegeschichte 


GSV Städteatlas Verlag
Driburger Straße 45
33184 Altenbeken
Tel.: 05255-7373
Fax: 05255-7375
E-Mail: atlas at stadtgeschichte.com 
URL: www.stadtgeschichte.com 



Kontakt:
Königsstr. 46
48143 Münster
Tel.: 0251 83-275-27
Fax: 0251 83-275-35
URL: www.uni-muenster.de/staedtegeschichte


Mehr Informationen über die Mailingliste Westfaelische-Geschichte